Überspringen zu Hauptinhalt
Toleranzmanagement

Dauer:
2 Tage

Buchungsoptionen:
Dieses Training bieten wir als inhouse
Veranstaltung in Ihren Räumlichkeiten an.

Kontaktieren Sie uns für Ihr
individuelles Angebot.

Anfrage

FORM- UND LAGETOLERIERUNG (GD&T) – ADVANCED LEVEL
NACH ISO-GPS 14405 UND ASME

Was Sie erwartet

Sie arbeiten bereits mit Form- und Lagetolerierung nach ISO-GPS oder ASME und wünschen sich tiefergehendes Wissen für einen effizienten Einsatz? Erweitern Sie Ihre Kenntnisse und lernen Sie die Zeichnungsdiskussion im Rahmen ausgeprägter Praxisphasen.  

  • Sie bauen Ihr Wissen zur Form- und Lagetolerierung nach ISO-GPS und ASME um praxisrelevante Methodik aus
  • Sie erlernen das Handwerk der praxisorientierten Zeichnungsdiskussion

Im Rahmen des 2-tägigen Praxistrainings erlernen Sie die zulässige Abweichung in Form und Größe einzelner Bauteile zu definieren.
Neben einer grundlegenden Einführung in die Zeichnungsdiskussion trainieren Sie in ausgeprägten Praxisphasen vorhandene Angaben zu interpretieren. Neben gezielten Best-Practice-Hinweisen im Rahmen des Trainings erhalten Sie mit den ausführlichen Trainingsunterlagen darüber hinaus ein geeignetes Nachschlagewerk zur Anwendung in Ihren Projekten.

Inhalte

  • Interpretation und Beurteilung eingetragener Toleranzen
  • Form-, Profil-, Richtungs-, Orts- und Lauftoleranzen
  • Bezüge und Bezugssysteme
  • GPS-Modifikationssymbole
  • Maximum-Material-Bedingung
  • Unterschiede zwischen ASME- und ISO-GPS-Tolerierung
  • Zeichnungs-Diskussion bezüglich der Vollständigkeit, Eindeutigkeit.

Teilnehmer

Das Training richtet sich an Personen, die bereits über fundierte Kenntnisse in der Form- und Lagetolerierung verfügen. Konstrukteure, zu deren Aufgaben die Anwendung von Form- und Lagetoleranzen gehört. Arbeitsvorbereiter, Qualitätsprüfer sowie Fertigungs- und Messtechniker, die Toleranzeintragungen verstehen und umsetzen müssen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

An den Anfang scrollen